1991

Mit harter Arbeit und eisernem Sparwillen machte das Ehepaar SALGE, unterstützt von langjährigen Mitarbeitern, aus dem kleinen Schuhhandel ein Schuh- und Sportgeschäft, das heute bis weit über die Grenzen des Kreises hinaus bekannt ist. Heinrich SALGE kümmerte sich neben seiner Arbeit in der Werkstatt noch bis 1991 um die Buchhaltung. Erst als seine Enkelin Claudia wieder ins Geschäft einstieg, arbeitete er noch bis zu seinem Tod 2001 nahezu jeden Tag in der Werkstatt.